Übungsleiterassistenten Lehrgang (ÜLA)

Die Übungsleiter-AssistentInnen-Ausbildung der Tunjugend Frankfurt besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten, die auf fünf Abschnitte verteilt sind.

Informationen zum nächsten Lehrgang folgen demnächst.


TuJu-Wochenende

Hier geht es in erster Linie darum, dass sich die Gruppe kennen lernt. Außerdem findet ein Großteil der Theorieeinheiten wie zum Beispiel „fachliche und überfachliche Jugendarbeit“, „Planung von Veranstaltungen“ oder „Sportorganisation“ statt. Zwischendurch wird der Unterricht durch Praxiseinheiten wie „Gelände- und Kooperationsspiele“ aufgelockert.

Lehrgangswochenenden

Durch verschiedene ReferentInnen lernt ihr Grundlagen, Helfergriffe und Trainingsformen verschiedener Sportarten (z.B. Turnen, Leichtathletik, Klettern, Trampolin, Rope Skipping) kennen. Alle Einheiten sind Praxiseinheiten!

Helfereinsatz

Um die Strukturen und Wettkämpfe des Turngaus kennen zu lernen, haben wir für jeden Teilnehmer einen Helfereinsatz bei einer Gauveranstaltung vorgesehen. Dieser Einsatz wird auf dem TuJu-Wochenende geplant.

Prüfung

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin plant eine Turnstunde zu einem vorher gewählten Thema. Wie die Planung aussehen soll, erfahrt ihr während des Lehrgangs. Am Prüfungstag wird ein Teil (ca. 15 Minuten) der Stunde mit den TeilnehmerInnen des Lehrgangs durchgeführt.

Jugenvollversammlung der TuJu

Da der Besuch der Jugendvollversammlung als überfachliche Jugendarbeit für einen Übungsleiter-Assistenten ebenso dazu gehört, wie die fachliche Arbeit in den Turnstunden, werden die Lizenzen hier ausgegeben.

Nach Abschluss der Ausbildung sollte der/die ÜbungsleiterassistentInn fähig sein, einen Übungsleiter zu unterstützen und zu entlasten. Diese Unterstützung soll sowohl im sportpraktischen als auch im überfachlichen Bereich stattfinden.

Teilnahme- und Prüfungsbedingungen:

Bei der Übungsleiterassistentenausbildung kann teilnehmen, wer am Prüfungstag 14 Jahre alt ist
Die Anmeldung zur Ausbildung ist erst mit Vorlage eines vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Meldebogen sowie einer Kopie des Kinder- oder Personalausweises gültig.
Bis zum Lehrgangsbeginn muss die Meldegebühr (Stichwort: ÜLA + Name des Teilnehmers) an den Turngau Frankfurt ürwiesen werden.
Jeder Ausbildungsabschnitt muss besucht worden sein, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Es darf maximal an einem Ausbildungstag mit Entschuldigung gefehlt werden. Vor Lehrgangsbeginn daher bitte unbedingt prüfen, ob die Teilnahme an allen Lehrgangsabschnitten möglich ist.
Meldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei starker Nachfrage werden nur drei Teilnehmer pro Verein zugelassen.
Nach Meldeschluss werden die Teilnehmer schriftlich eingeladen.